English News
>
Queer Leben HIV / Aids Hepatitis Betreutes Wohnen Psychische Gesundheit Lebensort Vielfalt Essen & Kultur Beratung Leben mit Sucht Anders Altern Leben mit Handicap Inter* und Trans* Gruppen- Angebote Tagesstätte Kontakt & Begegnung
BeratungLeben mit HandicapAnders AlternBetreutes WohnenDiskriminierungGruppen-AngeboteLeben mit HIV / Aids & HepatitisKontakt & BegegnungPsychische GesundheitRechts- und RentenberatungInter* und Trans*-BeratungSozialberatungLeben mit SuchtQueere Flüchtlinge
Initiative Sexuelle VielfaltLebensort VielfaltTagesstättemanCheckPluspunktQueer Lebenwilde OscarWilhelmstraße 115
VorstandOrganisationGeschichteFinanzierungTransparenzLinksStellenangebote
 

Stellenangebote

Mitarbeiter*in für den Bereich Empfang Sprachmittler Vorortarbeiter* für ca. 29 Std/ W Sozialbetreuer*in, Farsi-sprachig, Teilzeit (30 Std) Mitarbeiter*in (schwul, lesbisch, trans*) zur Umsetzung eines Modellprojekts zur Förderung kultursensibler Pflege in Senioren- und Pflegeeinrichtungen Helfer*in im Arztzimmer Ein*e Interessierte*r für den Bundes- freiwilligendienst für den Bereich Empfang gesucht

Mitarbeiter*in für den Bereich Empfang

Die Schwulenberatung Berlin sucht zum 1.9.2017
einen Mitarbeiter (M*/W*) für den Bereich Empfang für 30 Stunden/wöchentlich.
Die Schwulenberatung Berlin bietet Beratung und Unterstützung für schwule Männer, trans* und Inter* Menschen und Menschen mit HIV und Hepatitis.
Öffnungszeiten 9.00-20.00 Uhr, Einsatz Charlottenburg und Kreuzberg
Aufgaben:
- Telefonvermittlung von Ratsuchenden in Angebote der Einrichtung oder externe Angebote
- Besucherempfang von Ratsuchenden, Bewohner_innen und Gäste
- Weiterleitung persönlicher und telefonischer Anfragen/Anfragen per mail
- Organisation von empfangsbezogenen Arbeitsabläufen
- Vor- und Nachbereitung/Mithilfe bei Veranstaltungen
- Versand von Informationsmaterialien o.ä.
Voraussetzungen:
- hohe Sozialkompetenz und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
- Zugehörigkeit der LSBTI*, bzw. sehr gute Kenntnisse der LSBTI*-Lebenswelten
- gute Englischkenntnisse
Erwünscht:
- Berufserfahrung im Bereich Gesundheit und Soziales
- Erfahrung im Kontakt zu Ratsuchenden o.ä.
- eine sorgfältige, systematische, effiziente und zuverlässige Arbeitsweise
- teamfähig, konfliktfähig, engagiert und flexibel
- Führerschein
- Kenntnisse über psychische Beeinträchtigungen, Homosexualität, Trans- und Intergeschlechtlichkeit
Wir bieten:
- Mitarbeit in einem engagierten und kompetenten Team
- Eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre
- Regelmäßige Supervision und Fortbildung
Bewerbungen bitte vorzugsweise per E-Mail bis zum 3.7.2017 senden an
jobs@schwulenberatungberlin.de oder
Schwulenberatung Berlin
Niebuhrstrasse 59/60
10629 Berlin

Weitere Informationen erhältlich bei Elke Fernholz (030) 233690 95

Sprachmittler

Die Schwulenberatung Berlin sucht Sprachmittler*innen für LSBTI* Geflüchtete als Honorarkräfte auf Stundenbasis.
Wir sind auf der Suche nach Menschen, die folgende Sprachen ins Deutsche (oder/und Englische) dolmetschen können: arabisch, persisch und urdu, aber auch andere für Geflüchtete relevante Sprachen.
Voraussetzungen:
- Akzeptanz und Kenntnisse von LSBTI* Lebenswelten und dem dazugehörigen Vokabular,
- Bereitschaft und Fähigkeit zu ausschließlich wortwörtlicher Übersetzung.
Die Vergütung erfolgt nach der Honorarordnung des Landes Berlin für fremdsprachliche Assistenz und Sprachmittlungstätigkeit (Abschnitt C, Gruppe1).
Bewerbungen bitte Sprachmittlung@schwulenberatungberlin.de

Vorortarbeiter* für ca. 29 Std/ W

Die Schwulenberatung Berlin sucht ab dem nächstmöglichen Termin für
Vorortarbeit in allen Szenen einen Vorortarbeiter* für ca. 29 Stunden/Woche (75%-Stelle)-. Bewerbungsfrist: 11. Juli 2017
Die LGBTIQ* Szene in Berlin ist eine der größten und spannendsten Europas, bestehend aus Berliner*innen, Zugezogenen mit und ohne Migrationserfahrung, Geflüchtete und Berlin-Tourist*innen. Sie ist divers, facettenreich und innovativ. Genauso ist die Arbeit bei manCheck, dem Vorortarbeit-Projekt der Schwulenberatung Berlin. Auch hier bieten sich vielfältige Themen und Orte für Aktionen. Um auf die sich wandelnden Herausforderungen adäquat zu reagieren, werden als Grundlage stetig zielgruppenspezifische und lebensstilakzeptierende Handlungs- und Lösungsstrategien weiterentwickelt.
manCheck arbeitet mit einem Team von sechs hauptamtlichen und vielen ehrenamtlichen Mitarbeitenden, kooperiert in Berlin mit anderen HIV-Beratungsstellen und im Drogenbereich mit Organisationen wie fixpunkt e.V. manCheck ist Teil der Initiative Drugchecking Berlin-Brandenburg und des Arbeitskreises HIV-Prävention mit und für Migrant_innen. Bundesweit ist manCheck fester Bestandteil des Facharbeitskreises Prävention für Schwule der Deutschen AIDS-Hilfe e.V., kooperiert mit ICH WEISS WAS ICH Tu und ist Teil des Zusammenschluss von Präventionsprojekten aus den „schwulen“ Metropolenstädten Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Berlin. Internationale Zusammenarbeit gibt es mit dem Terrence Higgins Trust aus London sowie Organisationen aus anderen europäischen Städten.
Aufgaben:
- Vorortarbeit zu HIV/Hepatitiden und STI, sowie Drogengebrauch
- Konzeption und Durchführung von Aktionen für Schwule und andere Männer, die Sex mit Männern haben in den jeweiligen Szenen
- Akquise und Betreuung von Ehrenamtlichen
- Kontaktpflege zu anderen Organisationen und Einzelpersonen aus der Szene
Anforderungen:
- fundierte Kenntnisse in der Primärprävention bei Schwulen und Männern mit schwulem Sex
- fundierte Szenekenntnisse
- selbständiges Arbeiten
- kommunikative Fähigkeiten
- Teamfähigkeit
- Erfahrung in der Arbeit mit Ehrenamtlichen
- Kenntnisse im Bereich gängiger Blogsoftware (WordPress etc.).
- Kenntnisse in Bezug auf die optimale Nutzung von Social Media
- Sprachkenntnisse in Deutsch und Englisch (beide mindestens B2) und gerne einer weiteren Sprache
- Führerschein Klasse B
Wir bieten:
- Mitarbeit in einem engagierten und dynamischen Team
- Supervision
- Fortbildung bei Bedarf
[Fotos von Aktionen]
[DARKANGEL]
Studium der Sozialarbeit, Public Health oder Psychologie sind von Vorteil.
Bewerbungen von Menschen mit Migrations- /Fluchterfahrung sind erwünscht.
Weitere Infos: Rolf de Witt 030/44668871 oder rolf@mancheck-berlin.de
Aussagekräftige Bewerbung bitte per E-Mail an:
jobs@schwulenberatungberlin.de Stichwort: Bewerbung manCheck

Sozialbetreuer*in, Farsi-sprachig, Teilzeit (30 Std)

Diese Ausschreibung gibt es in deutsch, Farsi und Englisch hier als PDF

Schwulenberatung Berlin sucht für die LSBTI* Not- und Gemeinschaftsunterkunft in Berlin-Treptow:
Eine*n Sozialbetreuer*in, Farsi-sprachig,Teilzeit (30 Std)
Aufgaben u.a.:
- Einführung bei Aufnahme neuer Bewohner*innen
- Niedrigschwellige Betreuung und Bedarfserfassung
- Informationsvermittlung, Unterstützung bei Ausfüllen von Formularen
- Weitervermittlung an in- und externe Beratungs- und Freizeitangebote und die Weiterverfolgung von
Prozessen (Lotsenfunktion für Bewohner*innen)
- Regelung zwischenmenschlicher Konflikte des Zusammenlebens
- Regelung der täglichen Abläufe in der Unterkunft, einschließlich Einhaltung der Hausordnung
- Sprachmittlung für Kolleg*innen
Voraussetzungen:
- Farsi Sprachkenntnisse (B2 oder höher*)
- Deutsche Sprachkenntnisse (B2 oder höher*)
- hohe Sozialkompetenz
- ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
- eine sorgfältige, systematische und effiziente Arbeitsweise
- zuverlässiges und eigenverantwortliches Arbeiten
- teamfähig, konfliktfähig, engagiert und flexibel
- Relevanter Abschluss oder Bereitschaft eine sozialpädagogische Basisqualifikation nebenberuflich zu
erlangen
- Sicheren Umgang mit MS Office
Erwünscht:
- Relevante Berufs-/Praxiserfahrung im sozialen/ sozialpädagogischen Bereich
- Einschlägige Erfahrungen in der Arbeit mit Geflüchteten
- Erfahrungen in Konfliktmanagement
- Zugehörigkeit zu der Zielgruppe LSBTI*
- Eigene Migrations- oder Fluchterfahrung
- Interkulturelle/Diversity Kompetenz
- Sprachkenntnisse in Englisch und gerne weiteren Sprachen
Aussagekräftige Bewerbungen bitte ausschließlich per E-mail bis zum 9. Juli.2017 an
jobs@schwulenberatungberlin.de
Bewerbungen von Menschen mit Migrations- oder Fluchterfahrung sind herzlich willkommen.
Bei Fragen bitte an Stephan Jäkel wenden:
s.jaekel@schwulenberatungberlin.de
*Siehe www.europaeischer-referenzrahmen.de
www.schwulenberatungberlin.de

Mitarbeiter*in (schwul, lesbisch, trans*) zur Umsetzung eines Modellprojekts zur Förderung kultursensibler Pflege in Senioren- und Pflegeeinrichtungen

Eine*n Mitarbeiter*in (schwul, lesbisch, trans*) zur Umsetzung eines Modellprojekts zur Förderung kultursensibler Pflege in Senioren- und Pflegeeinrichtungen.
Ca. 30 Stunden/wöchentlich, befristet für drei Jahre

Ausbildung:
Gesundheits- oder Pflegemanagement, Public Health, Psychologie, Sozialpädagogik oder vergleichbar

Projektidee:
Bundesweit interessierte Senior*innen- und Pflegeeinrichtungen unterstützen, die in struktureller, organisationspolitischer und personeller Hinsicht Voraussetzungen schaffen wollen, um die Versorgung von LSBTI*-Menschen zu integrieren und zu verbessern. Analyse der Ist-Situation, Vorschlag und Begleitung notwendiger Instrumentarien, Abschluss und Überprüfung der Maßnahmen.


Aufgaben:
- Aufbau und Umsetzung des Lebensort Vielfalt® - Qualitätssiegels als Instrument zur Förderung kultursensibler Pflege sexueller Minderheiten
- Bundesweite Akquise interessierter Senior*innen- und Pflegeeinrichtungen
- Analyse und fachliche Begleitung interessierter Senior*innen- und Pflegeeinrichtungen
- Qualifizierte Empfehlung organisationspolitischer und inhaltlich förderlicher Maßnahmen

Voraussetzungen:
- Gute Kenntnisse im Bereich Qualitätsmanagement und von Pflege- und Senioreneinrichtungen
- Zugehörigkeit zur Zielgruppe und gute Kenntnisse der LGBTI* Lebenswelten
- Gute Kenntnisse über altersbedingt psychische Beeinträchtigungen und Erkrankungen
- Erfahrung in der Konzeption und Durchführung von Fortbildungen/Workshops
- Reisebereitschaft

Erwünscht:
- Berufserfahrung im Gesundheitsbereich
- hohe Sozialkompetenz und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
- eine sorgfältige, systematische, effiziente und zuverlässige Arbeitsweise
- teamfähig, konfliktfähig, engagiert und flexibel

Wir bieten:
- Mitarbeit in einem engagierten und kompetenten Team
- Eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre
- Regelmäßige Supervision und Fortbildung

Bewerbungen bitte vorzugsweise per E-Mail bis zum 28. Juli 2017 senden an
jobs@schwulenberatungberlin.de oder
Schwulenberatung Berlin
Niebuhrstrasse 59/60
10629 Berlin

Weitere Informationen erhältlich bei Elke Fernholz (030) 233690 95
www.schwulenberatungberlin.de

Helfer*in im Arztzimmer

Die Schwulenberatung Berlin sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Helfer*in im Arztzimmer
für 8 Stunden/Wochen, vorerst befristet bis 31.12.2017
Aufgaben:
- Unterstützung des*der Ärzt*in bei der anonymen Testdurchführung auf HIV/STI im Projekt Pluspunkt, Wilhelmstraße 115, Berlin-Kreuzberg
- Sprachmittlung
- Ausfüllen von Laboranforderungen
- Etikettieren von Monovetten
- Unterstützung des*der Ärzt*in bei Durchführung von Abstrichen für Testung auf STI und Blutentnahmen für Testung auf HIV, Syphilis und Hepatitiden
Voraussetzungen:
- deutsche und englische Sprachkenntnisse (B2 oder höher)
- Sehr gute Kenntnisse der Lebenswelten der Zielgruppen
- hohe Sozialkompetenz
- eine ruhige, sorgfältige, systematische, effiziente und zuverlässige Arbeitsweise
- teamfähig, konfliktfähig und flexibel
Erwünscht:
- Sprachkenntnisse in arabisch (B2 oder höher)
- Berufsausbildung als medizinische*r Fachangestellte*r oder Medizinstudent*in
- Kenntnisse über HIV/Aids/Hepatitiden und sexuell übertragbaren Infektionen
- Zugehörigkeit zur Zielgruppe LSBTI*
- Sprachkenntnisse in weiteren Sprachen
Wir bieten:
- Mitarbeit in einem engagierten und kompetenten Team
- Eine wertschätzende Arbeitsatmosphäre
- Regelmäßige Supervision und Fortbildung
Bewerbungen bitte ausschließlich per E-Mail biszum 02. Mai 2017 senden an
jobs@schwulenberatungberlin.de
Weitere Informationen erhältlich bei Stephan Jäkel (030) 446688-23
www.schwulenberatungberlin.de

Ein*e Interessierte*r für den Bundes- freiwilligendienst für den Bereich Empfang gesucht

Die Schwulenberatung Berlin sucht zur Verstärkung des 4-köpfigen Empfangsteams der Standorte in Charlottenburg und vor allem Kreuzberg eine*n Interessierte*n für den Bundesfreiwilligendienst.

Der Empfang hat die Aufgabe im direkten persönlichen Kontakt und telefonisch über die Angebote der Schwulenberatung Berlin zu informieren, Anfragen von Interessierten, Nutzer*innen, Klient*innen zu beantworten, kompetent abzuwägen, welche Angebote passend sein könnten und entsprechend Termine zu vereinbaren.
Anfragen von Fachkräften, Multiplikator*innen, Menschen aus Politik und Verwaltung und sonstiger Interessierter müssen bearbeitet bzw. weitergeleitet werden.

Bei Interesse bitten wir um eine Bewerbung mit Lebenslauf unter dem Kennwort – Empfang Bundesfreiwilligendienst - an job@schwulenberatungberlin.de
Aktuelle Neuigkeiten
Folgen Sie uns im Social Web
Spendenkonten
Schwulenberatung Berlin gGmbH
DE49 1002 0500 0001 0299 00
BFSWDE33BER

PSZ e.V.
DE93 1002 0500 0003 3279 11
BFSWDE33BER
Schwulenberatung Berlin gGmbH
Gesellschafter: Psychosoziales Zentrum
für Schwule e.V.
Niebuhrstraße 59/60
10629 Berlin-Charlottenburg
Karte
Telefon: 030 - 233 690 70
Telefax: 030 - 233 690 98
info@schwulenberatungberlin.de
Öffnungszeiten
Montag - Freitag 9 bis 20 Uhr

Transparente Zivilgesellschaftt

Impressum
_
Kontakt
Schwulenberatung Berlin gGmbH
Niebuhrstraße 59/60, 10629 Berlin
Telefon: +49 (030) 233 690 70
Telefax: +49 (030) 233 690 98
E-Mail: info@schwulenberatungberlin.de
Internet: www.schwulenberatungberlin.de
Öffnungszeiten: Montag – Freitag von 9 bis 20:00 Uhr

Standort Wilhelmstraße
Wilhelmstraße 115, 10963 Berlin-Kreuzberg
Telefon: +49 (030) 44 66 88 0
Telefax: +49 (030) 44 66 88 79
Öffnugszeiten: Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr

Queer-Leben
Glogauer Straße 19, 10999 Berlin
Telefon: + 49 (030) 61 67 52 910
Termin nach Vereinbarung
Anfahrt
Schwulenberatung Berlin gGmbH
Niebuhrstraße 59/60, 10629 Berlin
Telefon: +49 (030) 233 690 70
Verkehrsanbindung
• U-Bahnhof Wilmersdorfer Str. (U7)
• U-Bahnhof Adenauer Platz (U7)
• S-Bahnhof Charlottenburg
• Bus: M19, M29, X10, 101, 109, 110 bis Olivaer Platz

Wilhemstraße 115, 10961 Berlin-Kreuzberg
Telefon: +49 (030) 44 66 88 0
Telefax: +49 (030) 44 66 88 79
Verkehrsanbindung
U-Bahnhof Kochstraße
S-Bahnhof Anhalter Bahnhof
Bus M29, Wilhelmstr./Kochstr.

Glogauer Straße 19, 10999 Berlin
Telefon: + 49 (030) 61 67 52 910
Verkehrsanbindung
Bus M 29, Glogauer Straße